Kino im hansafilmpalast

Mi., 28.02.| Hansafilmpalast

20.00 Jim Jarmusch Filmreihe: Gimme Danger (OmU, USA, 104 min.)

Dritter Teil der Jim Jarmusch Filmreihe im Februar. GIMME DANGER, Jim Jarmuschs mitreißende Doku über die legendäre Band The Stooges und ihren Frontmann Iggy Pop, den „Godfather of Punk“.

„Keine andere Band in der Geschichte des Rock 'n' Roll kommt an die Stooges heran – und an ihre Kombination aus heftigem, urgewaltigem Hämmern, zugedröhntem Psychedelic und Blues-a-Billy-Grind mit lakonischen, von Existenzangst geprägten Texten und einem Frontmann, der wie ein zähnefletschender Leopard auf und ab stolziert und dabei irgendwie Nijinsky, Bruce Lee, Harpo Marx und Arthur Rimbaud in sich vereint. Die Stooges sind einzigartig, während sie ihrerseits zum Vorbild zahlloser Gruppen wurden. Der Film ist eine Liebeserklärung an die womöglich größte Rock-n-Roll-Band aller Zeiten.“ - Jim Jarmusch

Mitten in den 60er Jahren schlugen The Stooges mit ihrem gewaltigen und energischen Stil wie eine Bombe in die Musiklandschaft ein. Mit ihrem Mix aus Rock, Blues, R&B und Free Jazz hat die Band aus Ann Arbor, Michigan das Musikpublikum quasi überfallen und damit den Grundstein für das gelegt, was später gemeinhin als Punk und Alternative Rock bekannt wurde. Jim Jarmuschs GIMME DANGER ist die Chronik der Geschichte von The Stooges – eine der größten Geschichten des Rock’n’Roll.

Die Dokumentation wirft einen einzigartigen Blick auf die Erfolge und Misserfolge der Band und erzählt von Inspiration, dem harten Weg zu kommerziellem Erfolg und dem musikalischen Vermächtnis einer Band, die nicht nur musikalisch eine der wichtigsten ihrer Zeit war.

Eintritt: gegen Spende

Fr., 02.03. | Hansafilmpalast

19:00 10 Jahre Verbotenes Lichtspiel! Zur Feier das Tages: "Shocks Italian Style Reloaded"

bildtitel

Wir laden Euch zu einem Double-Feature zum Thema der allerersten VL-Filmreihe ein: Farbenfroh schillerndes, italienisches Genre-Kino.
Film 1 um 19:00
Film 2 ca 21:00 ct
Danach schnacken wir im Hansa Sponti. Wir freuen uns auf Euch!

Eintritt frei!

Di., 06.03. | Hansafilmpalast

20:00 Amnesty International Filmmonat: Raving Iran (2016, 84. min)

bildtitel

Der Dokumentarfilm begleitet die Techno-DJs Anoosh und Arash aus Teheran. Im Iran ist elektronische Musik allerdings verboten - so müssen die Freunde mehr oder weniger im Untergrund agieren. Da Teheran zu gefährlich wäre, organisieren sie eine Party in der Wüste…

Regie: Susanne Regina Meures; Originalsprache: Farsi, Deutsch, Englisch

Eintritt: gegen Spende

Mi., 07.03. | Hansafilmpalast

19:30 Der Kulturverein Kiel lädt ein zu einem Kurzfilmabend:

bildtitel

mit der Regisseurin Britta Burneleit "Mon Père le Poisson - Mein Vater der Fisch", der Sprecherin Viola Schnittger und mit "Niobe 1932 das tragische Schiffsunglück vor Fehmarn" des Kieler Künstlers Jan Gruber u.a.

Eintritt: 3,50











Mi., 21.03. | Hansafilmpalast

19:30 Filmreihe: Debut! Große Namen, erste Filme 4.

bildtitel

Auch berühmte Regisseur*innen haben klein angefangen. Wir stellen herausragende Erstlingswerke vor und diskutieren mit Filminteressierten und Filmemacher*innen über Low-Budget-Produktion, Drehbuchideen und Genre- Regeln.

Eintritt: 4,-

Di., 27.03.| Hansafilmpalast

20.00 Filmemacher-Stammtisch

bildtitel

Das Treffen bietet die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen auszutauschen. Neue Gesichter sind wie immer herzlich willkommen. Bitte meldet euch an, damit wir besser planen können: jd(at)filmkultur.sh. Für alle Socials unter euch haben wir eine Facebook-Gruppe eingerichtet.

Geleitet wird der Stammtisch von Jessica Dahlke. Er ist eine Veranstaltung des Vereins Filmkultur SH e.V.

Da wir eine große Leinwand haben, können wieder Projekte, Werke und Ausschnitte mitgebracht werden, die wir dann in der Runde diskutieren.



weitere Seiten